Die ersten Kommentare zum spirituellen Schöpfungshymnus

1-   Niklaus Kuster- Dr. theol.; Provinzvikar der Schweizer Kapuziner (Kloster Olten) freischaffender Bildungsarbeiter, Lerhaufträge in Luzern, Münster, Venedig und Madrid: „Eindrücklich, die Dichtung über Schöpfung, die dahinter steht… Mir gefällt die Dichtung“. 2-   Prof. Eberhard Görner-Buch-u. Drehbuchautor (u.a.“Nikolaikirche): „Drei Sonnengesänge, welcher jeder für sich ein literarisch wie ethisches Geschenk ist. Der Ihre…

weiterlesen

95 Thesen

95 Thesen auf dem Weg zur Einheit der Christen (Ökumene)   Gerald Jaksche, erstellt am: 11. Mai 2003   1 – Christus der Urgrund des christlichen Glaubens hat die Einheit der Kirche gewollt. 2 – Christus hat vor seinem Tod vor der Gefahr einer Kirchenspaltung gewarnt. 3 – Kirchenspaltung steht…

weiterlesen

Das Gangelter Energiekreuz

Die 8 christlichen Grundwerte als Neuinterpretation der Seligpreisungen im „Jahr des Glaubens“ (Sa., 6. April 2013) Der neue Papst Franziskus hat gleich zu Beginn seines Pontifikates dazu aufgerufen, dass sich jeder einzelne Christ im „Jahr des Glaubens“ geistlich und persönlich einbringen sollte. Ich möchte dies tun anhand des „Gangelter Kreuzes“…

weiterlesen

Spiritueller Schöpfungs- Hymnus

(Einführung) Die Idee zu diesem Text entstand am 3. April 2009. Dies war der Beginn einer Ausstellung in Erbach über „Echnaton und Nofretete“. Echnaton begründete um 1350 v.Chr. die erste monotheistische Religion, die allerdings wegen der Radikalität im Bereich von Götter-Welten nur von kurzer Dauer war. Zu diesem Ein-Gott-Glauben gehörte…

weiterlesen

10 Punkte-Programm der (ÖCGE)

Ökumenmischchristlichen Glaubens-Erneuerung (ÖCGE)   1-   Leben nach dem Evangelium Jesu Christi (Zeugnis in der Welt) 2- Ökumene fördern 3- Frieden und Versöhnung  4- Leben in und als Kirche  5- Gebet und Gottesdienst  6- Bewahrung der Schöpfung  7- Einfacher Lebensstil  8- Dienst an den Armen und Kranken  9- Solidarität mit den Hungernden…

weiterlesen

Sonnengesang 9a

Gelobt seist Du, mein Herr, für unseren Bruder, den leiblichen Tod; kein lebender Mensch kann ihm entrinnen. Wehe jenen, die in tödlicher Sünde sterben. Selig, die er finden wird in Deinem heiligsten Willen, denn der zweite Tod wird ihnen kein Leid antun.

weiterlesen

Sonnengesang 8

Gelobt seist Du, mein Herr, für unsere Mutter Erde, die uns erhält und lenkt und vielfältige Früchte hervorbringt, mit bunten Blumen und Kräutern

weiterlesen

Sonnengesang 7

Gelobt seist Du, mein Herr, für das Feuer, durch das Du die Nacht erhellst. Und schön ist es und fröhlich und kraftvoll und stark.

weiterlesen

Sonnengesang 6

Gelobt seist Du, mein Herr, für das Wasser, sehr nützlich ist es, und demütig und kostbar und keusch.

weiterlesen